Download
INITIATIVE GÜTERBAHNHOF MÜLHEIM Fahrplan mit allen Stationen
IGM Karteweb.pdf
Adobe Acrobat Dokument 189.4 KB

DER FAHRPLAN

1. Station 

Wann: Mittwoch, 21. Oktober 2015 um 18 Uhr

Was: Auftakt-Workshop für alle

Veranstalter: INITIATIVE GÜTERBAHNHOF MÜLHEIM

Wo: Kulturbunker Köln-Mülheim, Berliner Straße 20, 51063 Köln

Thema: Best-Practice-Beispiele und gemeinsame Planungen

RÜCKBLICK >


Zwischenstation

Wann: Dienstag, 27. Oktober 2015 um 19 Uhr

Was: Diskussion

Veranstalter: hdak, Haus der Architektur Köln

Wo: Kubus auf dem Josef-Haubrich-Hof, Nähe Neumarkt

Thema: Bevor das Werkstattverfahren losgeht, wollen im hdak Beteiligte und Beobachter zurückblicken auf dreißig Jahre Ringen um eine Brache. Mit dabei Bernd Streitberger, ehemaliger Baudezernent und Rainer Kippe, SSM bzw. INITIATIVE GÜTERBAHNHOF MÜLHEIM.

RÜCKBLICK >


2. Station

Wann: Freitag, 30. Oktober 2015 ab 12 Uhr bis ca. 22 Uhr

Was: Auftaktkolloquium (öffentlicher und nicht öffentlicher Teil)

Ortsbegehung und nicht öffentlicher Teil: ab 12 Uhr, geschlossene Veranstaltung

Öffentlicher Teil:  Einlass 18.30 Uhr (19 Uhr Begrüßung der Bürgerinnen und Bürger / 19.20 Uhr Erläuterung der Aufgabenstellung, Bericht aus der Vorberatung, Rückfragen / 20 Uhr Diskussion / 21:30 Uhr Zusammenfassung, Ende der Veranstaltung)

Veranstalter: Stadt Köln, Planungsamt, OSMAB 2. Projekt GmbH

Wo:  Palladium, Schanzenstraße 40, 51063 Köln 

RÜCKBLICK >


3. Station

Wann: Donnerstag, 5. November 2015 um 18 Uhr

Was: Film und Diskussion, für alle

Veranstalter: INITIATIVE GÜTERBAHNHOF MÜLHEIM

Wo: MüTZe Bürgerhaus, Berliner Straße 77, 51063 Köln

Thema: Filmvorführung »Wem gehört die Stadt?«, anschließende Diskussion mit PolitikerInnen

Wir danken inklusio Ambulant Betreutes Wohnen und MüTZE Bürgerhaus für die Unterstützung.

RÜCKBLICK >


4. Station

Wann: Freitag, den 20. November 2015 ab 15 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

Was: Zwischenpräsentation

Öffentlicher Teil:  ab 17 Uhr Diskussion mit den Planungsteams, 19 Uhr bis 21.30 Uhr Plenum

Veranstalter: Stadt Köln, Planungsamt, OSMAB 2. Projekt GmbH

Wo: The New Yorker | Dock One, Hafenstraße 1 / Auenweg, Köln-Mülheim

RÜCKBLICK >


5. Station

Wann: Donnerstag, 26. November 2015 ab 18 Uhr

Was: Vorbereitung von Aktionen und Pressekonferenz

Veranstalter: INITIATIVE GÜTERBAHNHOF MÜLHEIM

Wo: MüTZe Bürgerhaus, Berliner Straße 77, 51063 Köln


6. Station

Wann: Freitag, den 11. Dezember 2015 ab 15 Uhr bis ca. 21.30 Uhr

Was: Abschlusspräsentation

Interne Sitzung (nicht öffentlich):  ab 15 Uhr bis 18.30 Uhr Vorstellung der Vorprüfungsergebnisse, Vorstellung der Entwürfe, Diskussion/Formulierung von Empfehlungen

Öffentlicher Teil: bereits ab 17 Uhr Gelegenheit zur Diskussion mit den Planungsteams. Plenum ab 19 Uhr bis 21.30 Uhr 

Veranstalter: Stadt Köln, Planungsamt, OSMAB 2. Projekt GmbH

Ort: Congress-Centrum Ost, Congress-Saal, Deutz-Mülheimer Straße 51, Köln

Freitag, 11. Dezember 2015, 19 Uhr

Download
Ablaufplan Abschlusspräsentation Interne Sitzung und Öffentlicher Teil
GBF_K-MH_Abschlusspräsentation_Ablaufpla
Adobe Acrobat Dokument 115.4 KB

DEINE STELLUNGNAHME BIS ZUM 18. DEZEMBER 2015

Deine Einwände, Anregungen und Vorstellungen zur Planung auf dem Ehemaligen Güterbahnhof Mülheim kannst Du noch bis zum 18. Dezember 2015 schriftlich einreichen. Richte Deine schriftliche Anregung an nebenstehende Adresse mit dem Hinweis darauf, dass Du Bezug nimmst auf das kooperative Beteiligungsverfahren und nach §3 BauGB die Möglichkeit weiterer Anregungen nutzen möchtest und Deine Kritik und Vorschläge um städtebaulichen Werkstattverfahren »Ehemaliger Güterbahnhof Köln-Mülheim/Schanzenstraße« mit Deinem Schreiben einbringst.

 

An

Bezirksbürgermeister des Stadtbezirkes Mülheim

Norbert Fuchs

Wiener Platz 2a

51065 Köln

 

Telefonische Auskunft zu Einzelfragen erteilt zu den regulären Bürozeiten im Stadtplanungsamt Frau Alice Wegmann unter der Rufnummer 0221 / 221-30146.


BEBAUNGSPLANVERFAHREN

Im Anschluss an das Werkstattverfahren werde, so die Meldung der Stadt Köln, die Fortführung des Bebauungsplanverfahrens für das Grundstück der OSMAB angestrebt: »Für die südlich angrenzende Fläche an der Keupstraße solle ein weiterer Bebauungsplan aufgestellt werden. Das Ergebnis des Werkstattverfahrens dient als Grundlage für die Bebauungspläne. Die öffentliche Zwischen- und Abschlusspräsentation werden als frühzeitige Bürgerbeteiligung (gemäß § 3, Absatz 1, Baugesetzbuch) gewertet.«